MedienKunst


Den kompetenten Umgang mit dem digitalisierten Bild empfinden wir als eine zentrale Herausforderung unserer Mediengesellschaft. Deswegen bildet die Vermittlung von MedienKunst einen besonderen Schwerpunkt an der Goethe-Schule. Damit ist insbesondere der gestalterische Umgang mit dem Medium selbst gemeint. Das geschieht im normalen Kunstunterricht, in fächerübergreifenden Projekten, vor allem aber im Wahlpflichtkurs MedienKunst. Dieser Kurs findet in Klasse 8 und 9 jeweils 3-stündig statt und vermittelt Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit der digitalen Bildbearbeitung, dem Entwickeln von Trickfilmen u.a. mit Hilfe von Smartphoneapps, dem Kreieren von Kurzfilmen oder Dokumentationen im Team und der Präsentation im Internet, sei es in sozialen Netzwerken oder auf der eigenen Homepage. Die Schülerinnen und Schüler werden zu Medienexperten ausgebildet, welche ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in anderen Unterrichtszusammenhängen in die Schulgemeinschaft tragen.

Ragna Schepke



Aktuelles zum Thema


Die Flensburger Förde: Kulisse für vielfältige Filmideen… - Und wer hat den Publikumspreis gewonnen?

Geschichten über Orte zu erzählen, an denen Land und Wasser aufeinanderstoßen, und das ohne Text und ausgeprägtes Schauspiel, das war die letzte und größte Aufgabe, der sich die Q1- Kursteilnehmer zum Abschluss ihres Kunst- und Musikunterrichts an der Goethe-Schule stellen mussten.

Artikel lesen

Weißt du schon oder lernst du noch!

Lernfilme hatten gerade zu Zeiten des Lockdown und der Kontaktbeschränkungen Hochkonjunktur. Nicht nur Lehrende nutzten diese Möglichkeiten Wissen zu vermitteln, auch Lernende konnten mit dieser Methode ihr Wissen festigen.

Artikel lesen

Die Goetheale 2019!

So wie es die Tradition vorgibt, haben wir uns auch dieses Jahr durch Berge von Einsendungen gekämpft, um für Euch die besten Filme rauszusuchen!

Artikel lesen