Escape Europa: Angeln im Atomschutzbunker


Am 30.05. machten die Klassen Eg und Ee einen gemeinsamen Ausflug in das Akademiezentrum Sankelmark. Durch die erfolgreiche Teilnahme an einer Verlosung durch den Landesbeauftragten für politische Bildung, konnten die beiden WiPo-Kurse gemeinsam an der Veranstaltung „Escape Europa“ teilnehmen. Dabei handelt es sich um ein von der Theaterwerkstatt Pilkentafel ausgerichtetes Escape-Game, das sich in dem ehemaligen Regierungsbunker und den heutigen Kellerräumen des Akademiezentrums befindet. Im Rahmen des Parcours setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Themen im Kontext mit Europa und der EU auseinander. Sie erarbeiteten eigene Zukunftsvisionen für Europa und befassten sich mit der EU als Wertegemeinschaft und der Rolle der EU aus globaler und lokaler Perspektive.

„Kurz nach Himmelfahrt waren wir, die Ee und Eg, nicht in der Schule, sondern in Sankelmark. Dort haben wir an dem Escape-Room ‚Escape Europa‘ teilgenommen. Wir arbeiteten an unterschiedlichen Stationen des Atomschutzbunkers und beschäftigten uns sowohl mit aktuellen politischen Herausforderungen als auch mit den zugrunde liegenden philosophischen Fragen und Gedanken. Sollte dieser Atomschutzbunker, in dem wir uns befanden, wieder aktiviert werden? Wer dürfte ihn im Extremfall betreten? Anhand vieler Quizfragen, Diskussionen und Spiele konnten wir uns unseren eigenen Standpunkt einnehmen und durch das Hineinversetzen in bestimmte Rollen in Diskussionen die individuellen Auffassungen zum Thema beleuchten. Neben den politischen und philosophischen Fragen konnten wir uns auf der Suche nach neuen Aufgaben auch den Bunker näher anschauen, der heute zum Großteil als Abstellplatz genutzt wird. Wir kletterten durch Löcher in den Wänden, um uns Filme anzuschauen, und angelten in beleuchtetem Kunstnebel nach Flaschenpost.

Es war eine wirklich spannende Art, sich in aktuelle Themen auf unserem Kontinent hineinzuversetzen!“ (Sara und Jette aus dem E-Jahrgang)



Informationen zum Thema


Europaschule

Mit ihrem Europacurriculum „Interkulturelle Bildung und Nachhaltigkeit“ macht es sich die Goethe-Schule zum Ziel, Schüler auf die selbstständige sprachliche, kulturelle, wissenschaftliche und politische Interaktion in europäischen – und im Kontrast dazu auch außereuropäischen Begegnungen- vorzubereiten.

Weiterlesen

Europaarbeit an der Goethe-Schule

Am 15.4.2013 präsentierten 28 Schülerinnen und Schüler des 12. und 13. Jahrgangs die Ergebnisse ihres Praktikums in der Partnerstadt Carlisle in der Aula der Goethe-Schule.Eingeladen war der 11. Jahrgang, dem das Praktikumsangebot im nächsten Jahr offensteht. Auch die stellvertretende Stadtpräsidentin Frau Swetlana Krätzschmar und Vertreter…

Weiterlesen

Wirtschaft/Politik (WiPo)

WiPo in der Sekundarstufe I: Das Fach Wirtschaft / Politik wird an den Gymnasien Schleswig-Holsteins beginnend mit dem 8. Schuljahr (bei 12 Jahren bis zum Abitur) unterrichtet. Die Goethe-Schule ist eine der wenigen Schulen im Bundesland, die bereits seit über einem Jahrzent Erfahrung mit dem Unterricht in Wirtschaft- Politik in der Sekundarstu…

Weiterlesen