IT-Unterricht


Kenntnisse über die Anwendung und Funktionsweise von Computern sowie der Umgang mit entsprechender Software sind aus dem Leben, der Schule und später dem Beruf nicht mehr wegzudenken. Daher werden die Schülerinnen und Schüler der Goethe-Schule bereits ab dem 5. Schuljahr gezielt daran geschult. In vielen Räumen stehen Computerarbeitsplätze zur Verfügung, die z.T. auch nach Unterrichtsschluss von den Goethe-Schülern genutzt werden können.


Computerräume in Haus I und Haus II

In den Klassen 5 bis 8 erwerben die Schülerinnen und Schüler den sogenannten "Computerführerschein", indem sie grundlegende Fähigkeiten in den üblichen Office-Anwendungen erwerben. Wir lehnen die Lehrgänge an die Inhalte des ECDLs (Europäischer Computerführerschein) an, der über Ländergrenzen hinweg als Berufsqualifikation anerkannt ist. Um zu gewährleisten, dass alle Schülerinnen und Schüler hierin unterrichtet werden, sind die Kurse verbindlich an verschiedene Fachschaften in unterschiedlichen Klassenstufen geknüpft und werden sinnvoll in den Unterricht eingebettet.

  • Textverarbeitung: Deutsch in Klasse 5 und 6
  • Tabellenkalkulation: Mathematik in Klasse 5 bis 8
  • Präsentation mit Powerpoint oder Prezi: Fachübergreifend ab Klasse 6, vor allem Biologie und Kunst
  • Recherche im Internet: Fachübergreifend ab Klasse 5, vor allem Erdkunde und Geschichte

Bei Referaten und Vorträgen, die im Laufe der Schullaufbahn immer wieder anstehen, wenden die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen an und üben zudem den Einsatz von Präsentationstechnik (z.B. Laptop, Beamer). Im Fremdsprachenunterricht setzten wir Übungssoftware ein, die auf die Lehrwerke abgestimmt sind.
Es gibt eine Roboter-AG ab Klasse 5 sowie eine Informatik-AG, die von Schülern selbst angeboten wird, für die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7.
In den Klassen 8 und 9 wird der Wahlpflichtkurs "MedienKunst" angeboten.
In der Oberstufe wird Informatik im Q1-Jahrgang unterrichtet. Hier geht es sowohl um die technischen (Hardware, Aufbau eines Computers) als auch die theoretischen Grundlagen (z.B. Algorithmen, Berechenbarkeit, Vernetzung, Kommunikation in Netzwerken,…) der Informatik.


Bau und Steuerung von Robotern

Im praktischen Unterricht lernen die Schülerinnen und Schüler das Programmieren in Ruby, Java oder HTML sowie den Bau und die Steuerung von Robotern.
Darüber hinaus wird aber auch ein bewusster und kritischer Umgang mit den neuen Medien vermittelt, indem im Informatikunterricht auch die Probleme des Datenschutzes und des Datenmissbrauchs ("gläserner Kunde"), des Urheberrechts oder den Umgang mit der Informationsflut des Internets thematisiert werden.



Aktuelles zum Thema


Jannik unter den letzten 28 von ursprünglich mehr als 1400 Teilnehmenden - Lob von hochkarätiger Jury

Jannik K., Schüler der Jahrgangsstufe Q2, war als Finalist bei der Endrunde des Bundeswettbewerbs Informatik dabei, die vom 19. bis 22. September in Potsdam ausgetragen wurde. Ausrichter war das Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering. „Ich habe zwar nicht gewonnen, aber die Endrunde hat viel Spaß gebracht und man lernt in so kurzer Zei…

Artikel lesen