Der Endspurt um die „Latinumsurkunde“ beginnt


Wie jedes Schuljahr geht es nun wieder für unsere vielen fleißigen Lateiner darum, den „verdienten Lohn“ für ihre erworbenen Lateinkenntnisse einzuheimsen. In den 9. Klassen wird das Kleine Latinum (Latinum Parvum, für alle SchülerInnen mit Latein als 2. Fremdsprache), im E-Jahrgang das KMK-Latinum (Latinum, für alle SchülerInnen mit Latein als 2. oder 3. Fremdsprache) und im Q2-Jahrgang das Große Latinum (Latinum Magnum, für alle SchülerInnen mit Latein als 2. oder 3. Fremdsprache) vergeben. Dazu muss jeweils eine „glatte 4“ (= 5 Notenpunkte) im Abschlusszeugnis erreicht werden. Die Leistung von unseren Schülerinnen und Schülern, das Kleine Latinum, das KMK-Latinum oder das Große Latinum erreicht zu haben, können wir nun endlich auch in besonderer Weise durch Urkunden würdigen, anstatt es einfach nur auf dem Abitur- bzw. Abgangszeugnis auszuweisen. Der Künstler Mathias Foot hat im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Bildungsministeriums extra Urkunden für die einzelnen Latinumsabschlüsse gestaltet, wodurch am Ende des Schuljahres eine angemessene Ehrung stattfinden kann („Honos est praemium virtutis / Ehre ist der Lohn der Tüchtigkeit“, Cicero). Viel Freude, Kraft und Erfolg beim „Endspurt“ wünscht eure Fachschaft Latein, wir drücken Euch die Daumen!!!

Für die Fachschaft Latein: Tim Krüger



Informationen zum Thema


Latein an der Goethe-Schule Flensburg

Latein wird an unserer Schule als 2. Fremdsprache (ab Klasse 6) oder als 3. Fremdsprache (ab Klasse 8) unterrichtet und kann bis zum Abitur fortgeführt werden. Unsere Schüler können das kleine Latinum, das Latinum oder das Große Latinum erwerben.

Weiterlesen